Wahlverfahren der Mitglieder des Jugendamt-Ausschusses

Gerade habe ich die Unterlagen von 2006 bekommen. Da wurde noch nach d’Hondt gewählt. Wow, dachte ich.

Eine wichtige Info hätte ich für den Donnerstag.

Gelsenkirchen wählte den HSH-Ausschuss II noch nach dHondt!

„Das Verfahren nach Sainte-Laguë/Schepers wird bereits seit 1980 für die Sitzverteilung in den Ausschüssen und Gremien des Deutschen Bundestages eingesetzt.“, „um die Benachteiligung kleinerer Parteien bei diesem Verfahren zu vermeiden.“ Quelle

Verstaubtes aus Gelsenkirchen!

Vielleicht sollte, so mein Vorschlag, das Wahlverfahren auch in Gelsenkirchen mal geändert werden.

Staub, hust, hust,…staub, staub…, röchel,..ähhö!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s