Abschied von Geschäftsführer Peter Weingarten

Gelsenkirchen. Mein Highlight in der Begegnung mit dem nunmehr verabschiedeten Geschäftsführer der St. Augustinus Gelsenkirchen und Heime GmbH, und damit Chef des Jugendheims St. Josef, Peter Weingarten, war seine Anhörung im Aufklärungsausschuss zum Jugendamtskandal (AFJH), über die ich an dieser Stelle mehrfach berichtete. Als er sich zunächst mit seinen Rechtsbeiständen verdrehte um alles von sich zu weisen, und dann plötzlich vor seinem geistigen Auge die Rollade hoch ging und er aus dem Nähkästchen plauderte, wie die Verabredungen zur Überbelegung des Jugendheims als Teil der Entgeltvereinbarungen mit dem Jugendamt zustande kamen. Das war eine Offenbarung.

Wissmann: Ein Experte für Leistungsvereinbarungen

Wie er beteuerte, nur das Beste gewollt zu haben. Genauso hatte ich es zuvor im Fachbuch für Strukturelle Korruption gelesen und beschrieben bekommen: Wer strukturelle Korruption betreibt, täuscht und beruhigt sich mit dieser intrinsischen Idee, für die Gesellschaft etwas Gutes zu tun. Darüberhinaus habe er, Peter Weingarten, kein Unrechtsbewußtsein besessen, da Herr Wissmann ihm versichert habe, dass die Verabredung zur Überbelegung des Jugendheims – anders als ihn das Landesjugendamt informiert habe – kein Verstoß gegen gängiges Recht sei.

Peter Weingarten im AFJH: Eine Anhörung mit Offenbarungscharakter

Für diese aufrechte Berichterstattung habe ich gegenüber Herrn Weingarten viel Respekt aufbringen können. Zumal eine vergleichbare Offenheit vonseiten der Stadt nicht ansatzweise geleistet wurde, sondern nur weitere Vertuschung absichtsvoll praktizierte wurde, wie die Vorlagen des Jugendamts für den AFJH zeigten, die im Arbeitsgerichtsprozess zur Erheiterung des gegenerischen Anwalts letztlich zum Verlust des Prozesses der Stadt Gelsenkirchen beitrugen.

Als zusätzliches Bonmot der Geschichte darf die Tatsache bewertet werden, dass der CDU-Fraktionsvorsitzende im Gelsenkirchener Rathaus Wolfgang Heinberg, dem die SPD eine gewisse Beteiligung nachweisen wollte, wenn er weiter öffentlich gegen die Verwaltung und die SPD-Mehrheitsfraktion wettert, nunmehr die Verabschiedung von Peter Weingarten als mittlerweile neuer Leiter der Abteilung Unternehmenskommunikation von St. Augustinus für die Öffentlichkeit vermittelt.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s