1997 – 1998 – 1999. Die Antwort der Verwaltung ist: 2000!

Gelsenkirchen. Nun, mit der Wahrheit kann man sich vertun. Sie ist wie eine Windrose. Kunstvoll aufgebaut, ist sie wandelbar und schön anzuschauen, wie ihr Vorbild in der Natur. Wird bei der Windrose hingegen nur ein Buchstabe verändert, ergibt sich ein vollkommen anderes Bild. Wie ein Tornado sieht dann die Wahrheit aus. Fegt alles hinweg, was sie greifen kann. Kleiner Unterschied, große Wirkung.

Bei Zahlen ist das anders. 2000 schreibt sich anders als 1997 oder 1998. Verschreiben, das weiß der Alltagsgebrauch, und die dazugehörige Rechtsprechung zur Willenserklärung, erfolgt meist durch Verschreiben. Schnell ist mal eine Ziffer dabei, die nicht dazugehört. Deswegen verschreibt es sich nicht, wenn man 1999 schreiben will, das einem die Zahl 2000 rausrutscht.

             1999

Mit dem Jahr 2000 möchte die Verwaltungsvorlage allerdings die neue Gesetzeslage beginnen lassen, die tatsächlich zum 01.01.1999 begann.

Was die Verwaltung damit bezwecken möchte, ist noch ihr Geheimnis. Ob es der Aufklärungsausschuss AFJH entdecken wird, bleibt eine offene Frage, die am 10.02.2016 ab 15 Uhr beantwortet wird.

Auf Nachfrage eines Ausschussmitgliedes wurde in der Sitzung von der Verwaltung bestätigt, das die Einführung, wie in der Vorlage beschrieben, im Jahr 2000 geschah.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s