888 oder Gefahr erheblicher Schädigung des Arbeitgebers durch Weiterbeschäftigung

Gelsenkirchen. Unter dem Aktenzeichen – 4 Ca 70/16 – hat der erstinstanzlich obsiegende T. Frings eine Klage auf Weiterbeschäftigung eingereicht. Dieser Anspruch, wenn er denn vom Arbeitsgericht bejaht wird, könnte nach § 888 ZPO zu vollziehen sein, wenn nicht der Arbeitgeber darlegen kann, dass ihm die Weiterbeschäftigung nicht zumutbar ist, z.B. weil er hierdurch der Gefahr einer erheblichen Schädigung unterliegt.

In Rechtsprechung sind verschiedene Fallkonstellationen bekannt: Untreue/Eigentumsdelikte und Geheimnisverrat nennt das Lexikon Arbeitsrecht 2015 auf Seite 297.

Was wird die Stadt Gelsenkirchen als Arbeitgeber gegen den Weiterbeschäftigungsanspruch von Thomas Frings als stellvertretender Jugendamtsleiter vorbringen können?

Im Gütetermin am 03.03.2016 um 9:15 Uhr werden wir es erfahren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s