2. Sitzung des Skandal-Ausschusses

Gelsenkirchen. Die WAZ hat ihren Bericht schon fertig. Schnell ist nicht gleich gut. Ich lasse mir bis morgen Zeit. Muss erst noch drüber schlafen, was ich alles gehört und gesehen habe.

Die juristischen Antworten von Dr. Schmitt müsste ich erst mal verarbeiten. Wenn ich ihm zuhöre und genau weiß, es gibt noch eine zweite juristische Sichtweise, die sicher nicht über seine Lippen kommen wird, frage ich mich natürlich schon so langsam, was kann ich noch tun, damit den Ausschussmitglieder klar wird, dass es seine Aufgabe ist, sie als Ausschussmitglieder in ihrer Arbeit zu unterstützen und nicht zu behindern. Und dass es wichtig ist, zu wissen, dass es in der Juristerei keine eine Meinung gibt. Das sollte sich langsam rumgesprochen haben. Bevor ich über die leichte Beute von Hr. Schmitt ein Klagelied anfange, lege ich eine andere Platte auf.

Vielen Dank nach Düsseldorf für die großartige Unterstützung. Danke, für die tolle Arbeit!

Mit diesem guten Gefühl, dass irgendwann doch alles einen Sinn bekommt, kann ich mich wohlig in die Nacht verabschieden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s